Es ist offiziell. Nach ungefähr einem Monat Wartezeit ist es nun soweit. Ein großer Umschlag der Hamburger Fernhochschule in meinem Briefkasten. Einen kurzen Augenblick hatte ich den Gedanken, die haben mir alle meine Unterlagen zurückgeschickt und meine Anmeldung abgelehnt. Aber das konnte nicht sein. Bei meinen Telefonaten mit dem Sekretariat hatte man mir schon gesagt, dass der Nachweis über die berufliche Tätigkeit das letzte ist, was fehlt. Und das bei einer nachgewiesenen Berufstätigkeit dem Studium eigentlich nichts mehr im Weg steht.
Also zack aufgerissen und siehe da,

Betreff: Anmelde- und Immatrikulationsbestätigung Herbstsemester 2015

Sehr geehrter …, wir freuen uns Sie mit Beginn des Herbstsemesters blablabla…. Ihre Matrikelnummer blabla… Ihr Studienzentrum wird Sie über Präsenzphasen blablabla… Modulübersicht… Prüfungspläne…Hinweise zum Studienablauf sowie Ordnungen erhalten Sie mit der ersten Studienmateriallieferung in den nächsten Tagen.

Dahinter als Anlagen sind dann noch Studierendenausweis, Studienbescheinigung und natürlich – nicht zu vergessen – ein Zahlplan. Aber viel wichtiger ist ein Schlagwort im Mittelteil. Studienmaterial! Wo war das? Wann kommt das? Und wie wird das aussehen? Naja, ich hab schon ein exemplarisches Beispiel eines dieser Studienbriefe gesehen. Das war allerdings nur einer von sieben Studienbriefen – und das auch nur von einem Modul. Aber wie sieht das Material für das ganze Semester aus?

 
www.38i.ru